Zooey Brown

Preisträger Hugo-Häring-Auszeichnung Neckar/Alb 2008

H 16

Messstetten / Tieringen

Zooey Brown

H 16

Messstetten / Tieringen
Projekt
H 16
Architekt
Werner Sobek Stuttgart GmbH
Bauherr
Helmut und Georgia Link

Das Wohnhaus H16 kann als Kritik auf die vorherrschende Formensprache von konventionellen Einfamilienhäusern gesehen werden und bietet gleichzeitig eine innovative Alternative an, die in der Gestalt abstrakter Kuben den Anforderungen Ausblick, Privatheit und Nachhaltigkeit Rechnung trägt.

Trotz des Verzichts auf traditionelle Elemente wie ein geneigtes Dach gelingt es, das Gebäude überzeugend in die Landschaft zu integrieren. Das Organisationskonzept ist schlüssig und konsequent in eine klare Architektursprache übersetzt, deren Perfektion bis ins kleinste Detail weit über das übliche Maß hinausreicht. Die klare Aufteilung des Raumprogramms in drei unterschiedlich materialisierte Kuben – je einen für Wohnen, Schlafen und die Garage, erzeugt eine Maßstäblichkeit, die das Haus trotz der exponierten Lage auf einem Geländerücken kleiner erscheinen lassen, als es tatsächlich ist. Während sich der introvertierte Riegel für die Schlafräume aufgrund seiner dunklen Fassade am ansteigenden Hang dezent wegduckt, tritt der Glaskubus vor allem bei Nacht deutlich in Erscheinung.

Die Anmutung verschieblicher Container wird konsequent in einer Stahlkonstruktion umgesetzt, die samt der Fassaden– ohne wie bei einem konventionellen Abriss Baumüll zu hinterlassen – demontiert und recycelt werden kann. Der Ansatz ein Null- Energiehaus zu entwerfen, bei dem der Wohnraum ringsum komplett verglast ist, wird hier gestalterisch anspruchsvoll umgesetzt.

Vorraussetzung für den Erfolg eines solchen Konzepts sind jedoch ein Grundstück in herausragender Lage mit Aussicht und Bauherren, die sich durch den Einblick in den Wohnraum nicht gestört fühlen.

Zooey Brown
Zooey Brown
Zooey Brown
Zooey Brown

Preisträger

Hugo-Häring-Auszeichnung Neckar/Alb 2008